die Fraktionen von BfGT, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, CDU und FDP beantragen für die Sitzung des Hauptausschusses am 26. April 2021 und die Ratssitzung am 30.04.2021:

  1. Die Schaffung einer weiteren Beigeordnetenstelle und dementsprechend die Anpassung der Hauptsatzung in § 11 Abs. 2: „Die Zahl der Beigeordneten beträgt fünf.“
  2. Der/dem weiteren Beigeordneten wird der neue Geschäftsbereich „Digitalisierung, IT, Personal und Organisation“ zugeordnet.
  3. Die Verwaltung schlägt vor, wie das Thema „Digitaler Aufbruch Gütersloh“ mit dem integrierten Förderprojekt „Smart City“ in dem neuen Geschäftsbereich verortet werden kann.
  4. Die erforderlichen Anpassungen/Änderungen im Haushalts- und Stellenplan 2021 werden ausgewiesen.
  5. Die Stelle des/der neuen Beigeordneten wird umgehend ausgeschrieben.

Begründung:
Das Thema Digitalisierung ist für uns von großer Bedeutung. Wir sehen durch die Digitalisierung große Chancen für die Stadtgesellschaft und die Verwaltung. Durch den digitalen Aufbruch Gütersloh und die daraus resultierende Förderung als „Smart City made in Germany“ haben wir zusammen mit den Bürger*innen ein sehr gutes Fundament gelegt, auf dem nun die wesentlichen Digitalisierungsthemen aufgebaut werden sollten. Aufgrund der Wichtigkeit und der weiter stark zunehmenden Bedeutung der Digitalisierung haben wir für die aktuelle Ratsperiode einen Ausschuss für Digitalisierung, Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing eingerichtet. Hier sollen die fachlichen Themen der Digitalisierung verwaltungsseitig adäquat begleitet werden und weitere Projekte sowie zusätzliche Fördermittel akquiriert werden.
Gleichzeitig spielt das Thema Geodatenmanagement und Open-Data eine immer größere Rolle. Aus unserer Sicht sollte daher überlegt werden, wie man die Themen Digitalisierung und Geodatenmanagement strategisch gewinnbringender aufstellen kann. Wir sehen hier für den Digitalen Aufbruch und insbesondere auch im Themenbereich Smart City große Potenziale.
Ein weiterer wesentlicher Punkt betrifft die strategische Ausrichtung der Personalentwicklung, -gewinnung und -bindung (Stichwort „Arbeitgebermarke“), um uns als Stadt Gütersloh auch im fortschreitenden demographischen Wandel als Arbeitgeber attraktiv im Wettbewerb um motivierte Mitarbeiterinnen aufzustellen. Schon heute ist es schwer entsprechendes Personal zu gewinnen und nicht selten können Projekte aufgrund fehlender Mitarbeiterinnen nicht zeitgerecht angegangen oder gänzlich nicht umgesetzt werden.
Um den Stellenwert dieser Themen verwaltungsintern und nach außen deutlich sichtbarer zu machen, sowie um einen inhaltlichen Schwerpunkt auf „Digitalisierung, IT, Personal und Organisation“ zu setzen, soll ein gleichlautender Geschäftsbereich gegründet und von einer/einem Beigeordneten geleitet werden.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.