Bauverein Gütersloh

05.03.2011

Verkauf von Grundstücken aus dem Portfolio der Stadt Gütersloh

 

Die Gütersloher Lokalpresse berichtet in ihren aktuellen Ausgaben von einem sehr guten Geschäftsverlauf 2010 für den Bauverein Gütersloh.

 

Der Leser erfährt darüber hinaus, dass der Bauverein zentrumsnahe Grundstücke sucht, um kleine Single- und barrierefreie Seniorenwohnungen zu errichten. 

Diese Objekte sind aufgrund des demografischen Wandels offenbar sehr gefragt.

 

Die FDP - Fraktion im Rat der Stadt Gütersloh regt daher die Kontaktaufnahme zum Bauverein mit dem Ziel an, in Frage kommende, abgängige Wohneinheiten aus dem Portfolio der Stadt abreißen zu lassen und die freien Grundstücke an den Bauverein zu veräußern.

 

Bekanntlich werden so auf Dauer Renovierungs- und Verwaltungskosten gespart.

 

Nebenbei reduziert sich - wenn auch nur in geringem Umfang - das Abschreibungsvolumen.

 

Es profitieren auf Sicht also die Stadt/der Steuerzahler, der Bauverein und der Entsorgungsunternehmer. 

 

Die FDP hat beantragt, den Punkt unter Verschiedenes in kommenden Grundstücksausschuss zu diskutieren.