Die Glocke "Brücke wird wohl erst 2021 fertig"

27.11.2019

Mit dem Bau der neuen Fußgänger- und Radfahrerbrücke am Westring auf Höhe der Dalke soll zwar 2020 begonnen werden, benutzbar wird sie aber wohl erst 2021 sein. Das teilte Stadtsprecherin Susanne Zimmermann auf Anfrage mit. Mitte November sei die Vergabe an die Planer abgeschlossen worden. Der erste Preisträger, das Büro Drewes und Speth im Verbund mit den Landschaftsarchitekten Lohaus und Carl, habe den Planungsauftrag bekommen. " Die Entwurfsplanungen können jetzt erstellt werden", so Zimmermann. Aktuell seien 2,5 Millionen Baukosten veranschlagt. Die im Haushalt genannten 3,3 Millionen Euro umfassten die gesamte Auftragssumme. Die Sprecherin warnt: "Im Rahmen der Entwurfs- beziehungsweise der Ausführungsplanung können sich natur-gemäß bei den Kosten Änderungen ergeben."

Mit einem Baubeginn sei - Stand heute - in der zweiten Jahreshälfte 2020, mit der Fertigstellung 2021 zu rechnen. Im Mai hatte es bei der Ausstellung der Siegerentwürfe geheißen, mit dem Bau könne im Frühjahr begonnen werden. Das hätte bei einer vom Architekten Dr. Hannes Gerber auf vier Monate veranschlagten Bauzeit eine Fertigstellung im Herbst bedeutet. Außer einer Anfrage der FDP im Planungsausschuss war es zuletzt ruhig um die Brücke. Nach der Sperrung und dem Abriss hatte es noch großen öffentlichen und politischen Druck gegeben, die Brücke möglichst schnell wiederherzustellen oder eine Übergangslösung zu schaffen.