Neue Westfälische "Erste Frau an der Spitze der FDP"

03.03.2018

Ortsparteitag: Die 27-jährige Lena Einhorn löst Dick Stockamp an der Spitze der Gütersloher Liberalen ab. Das Hauptziel ist ein minimales

 

Gütersloh (jed). Im Sog ihres recht populären Partei-Vorsitzenden Christian Lindner will der FDP-Ortsverband Gütersloh bei den Kommunalwahlen 2020 in Fraktionsstärke mit mindestens zwei Mitgliedern in den Stadtrat einziehen. Seit Anfang Februar hält der pensionierte Lehrer Eckhard Fuhrmann als Einzelkämpfer und Nachrücker des ausgeschiedenen Florian Schulte-Fischedick die Fahne hoch.

 

Auf dem Weg zu diesem Ziel wurden im "Brauhaus" einige aus Sicht der Liberalen richtungsweisende personelle Entscheidungen eingeleitet. So wählten die 16 anwesenden Mitglieder beim Ortsparteitag die 27-jährige IT-Expertin Lena Einhorn zur neuen Vorsitzenden des 58 Mitglieder umfassenden Ortsverbands. Mit der vor einem Jahr nach Gütersloh gezogenen gelernten Bankkauffrau hat erstmals eine Frau den Posten an der Spitze übernommen. 

 

Der bisherige Amtsinhaber Dirk Stockamp hatte nach sechs Jahren auf eine erneute Kandidatur verzichtet. Dirk Stockamp: "Um den Wiedereinzug in den Stadtrat mit mindestens zwei Mitgliedern zu schaffen, braucht der Ortsverband einen Vorsitzenden, der vor Ort präsent ist, viel Zeit und Energie einbringt." Dies sei ihm aus beruflichen Gründen nicht mehr möglich.

 

Dem neuen unverbrauchten Gesicht an der Spitze der Liberalen steht ein in Teilen stark verjüngtes Vorstandsteam zur Seite. Die erst 16-jährige Schülerin Julia Helmsorig löste Eckhard Fuhrmann als Schriftführerin ab. Ex-Landtagskandidat Rainer Gellermann (36) wurde als stellvertretender Ortsvorsitzender und Johannes Elstner (38) als Schatzmeister in den Ämtern bestätigt. Dirk Stockamp, Anthony Masaki (Vorsitzender der 2017 neu gegründeten Jungen Liberalen), Volker Ebeling sowie Heike Schlüter vervollständigen den erweiterten Vorstand als Beisitzer.