Neue Westfälische"Dirk Stockamp als FDP-Chef bestätigt"

31.01.2016

Ortsparteitag: Die Liberalen sehen sich in Gütersloh langsam wieder im Aufwind

 

Gütersloh (nw). Voller Optimismus zeigte sich der wiedergewählte Vorsitzende Dirk Stockamp auf dem Ortsparteitag der Gütersloher FDP. Spätestens seit den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz werde die FDP wieder als wichtige gestaltende Kraft wahrgenommen. 

 

Bei seinem Rechenschaftsbericht zog Stockamp eine kritische Bilanz der vier Jahre unter seinem Vorsitz. Denn in diese Zeit fiel auch das schlechte Ergebnis von 2,8 Prozent bei der Kommunalwahl 2014. Besonders geschmerzt habe die Tatsache, dass nur fünf Stimmen zu einem zweiten Ratsmandat fehlten und somit die FDP nur noch mit Florian Schulte-Fischedick und ohne Fraktionsstatus im Rat vertreten ist. Doch auch ohne aktives Antragsrecht werde man als lebendige politische Kraft wahr-genommen. So seien Anträge und Anfragen zur Unterbringung von Flüchtlingen, zum Heidewald-stadion und zur Zusammenarbeit mit Bielefeld gestellt worden. Auch die Mitgliederzahl sei stabil. 

 

Bei seinem Kassenbericht konnte Schatzmeister Johannes Elstner eine solide Finanzlage feststellen. Die Ausgaben seien auf ein Minimum beschränkt worden. Durch die jährliche Sonderumlage an die Bundesebene der Partei sei es dennoch nicht möglich, eine nennenswerte Rücklage für Wahlkämpfe zu bilden. Schulte-Fischedick bemängelte in seinem Bericht aus der Ratsarbeit den fehlenden Gestal-tungswillen von CDU und SPD. Er begründete seine Ablehnung des Haushaltsplans 2016 mit dem geplanten Defizit von 13 Millionen Euro. Es seien keine Ansätze zu strukturellen Veränderungen und zur Aufgabenkritik zu erkennen, so dass Gütersloh in wenigen Jahren in die Haushaltssicherung geraten könne.

 

Unter Leitung des Kreisvorsitzenden Hermann Ludewig zeigten sich die Gütersloher Liberalen bei der Neuwahl des Vorstandes geschlossen. Bei nur einer Enthaltung wurde Stockamp als Vorsitzender wiedergewählt. Ihm zur Seite steht als Stellvertreterin Heike Schlüter. Mit ähnlich guten Ergebnissen wurden Johannes Elstner als Schatzmeister und Eckhard Fuhrmann als Schriftführer in ihren Ämtern bestätigt. Zu weiteren Beisitzern wurden Volker Ebeling, Rainer Gellermann, Paul Ness und Florian Schulte-Fischedick bestimmt.