Westfalen-Blatt "Der Heidewald wird sicherer"

15.03.2016

Stadt investiert 540 000 Euro in den Brandschutz

Gütersloh (rec). Bis zum Ende des Jahres 2017 wird die Stadt 540 000 Euro in die Brandschutzmaßnah-men am Heidewaldstadion investierten. Im vergangenen Jahr wurden bereits 70 000 Euro ausgegeben, um die Gebäude vor Bränden zu schützen, um die Fluchtwege auf der Gäste-Stehtribüne zu verbrei-tern und um zu gewährleisten, dass Rettungsfahrzeuge im Falle eines Großschadens auf den Platz kommen.

Auf Anfrage von Dirk Stockamp und Volker Ebeling (beide FDP) teilte Bürgermeister Henning Schulz ferner mit, dass in diesem Jahr 220 000 Euro in die Blocktrennung der Gegentribüne investiert werden. Die Kassenhäuser am Gästeblock werden versetzt, Treppen und Geländer soweit angepasst, dass Rettungsfahrzeuge gut durchkommen. Die Zufahrt dieser Fahrzeuge auf das Spielfeld wird ermöglicht, dazu ist die Stehtribüne zurückzubauen. Die Entlastungstore zum Innenbereich des Stadions werden ergänzt und Wellenbrecher auf der Tribüne versetzt, um neue Abgänge zu schaffen.