Westfalen-Blatt "RWE-Aktien schrumpfen vor sich hin"

29.09.2011

FDP fordert Prüfung

 

Gütersloh (rec). Eigentlich sollten die 83 580 RWE-Aktien der Stadt Gütersloh zur Finanzierung des Theater-Neubaus beitragen. Statt dessen wurde jedoch ein Kredit aufgenommen. Die Aktien aber sind im Depot geblieben und dort langsam aber sicher in ihrem Wert zusammengeschrumpft.

 

Bei einem Wert von 80 Euro je Stück sollten die RWE-Aktien 6,4 Millionen Euro zum Theater-Neubau beisteuern - so lautete der noch unter Kämmerer Dr. Klaus Wigginghaus gefasste Beschluss. Doch weil die Dividende so hoch, der für einen Kredit zu zahlende Zinssatz aber so niedrig lag, verzichtete die Stadt auf den Verkauf ihres Vermögens und nahm lieber neue Schulden in Kauf. Falls die Aktie mal einen Wert von 85 Euro erreichen sollte, so ein späterer Beschluss, sollte ein vierköpfiges Gremium zusammenkommen und über den Verkauf entscheiden. Das Kursziel wurde nur einmal kurz erreicht, das Gremium trat aber nie zusammen und der Aktienwert brach auf 23,13 Euro ein. In der Bilanz der Kulturräume - dort sind die Aktien noch immer zu einem Gesamtwert von 3,4 Millionen Euro verbucht - klafft jetzt eine Lücke in Höhe von 1,5 Millionen Euro. Die muss noch in diesem Jahr gestopft werden.

FDP-Ratsherr Hans-Dieter Krause hätte gerne einmal die Meinung professioneller Wirtschaftsprüfer und der Gemeindeprüfungsanstalt zu diesem Fall gehört. »Die in das Entscheidergremium entsandten Mitglieder wären nur bei einem kompletten Dividendenausfall oder beim gleichzeitigen Eintritt von vier Kriterien zusammengekommen. Das allein führt das gesamte Rechenwerk der Stadt ad absurdum«, stellt der finanzpolitische Sprecher der FDP-Fraktion fest. Das spekulativ angesetzte Kursziel von 85 Euro je Aktie hätte zu einem sagenhaften Erlös von 7,1 Millionen geführt. Im Januar 2010 habe der Kurs immerhin noch bei 68,14 Euro gestanden - doch passiert sei nichts. In ihrer Vorlage an den Finanzausschuss lehnt Kämmerin Christine Lang die Einschaltung von Wirtschaftsprüfern oder der Gemeindeprüfungsanstalt ab.