Westfalen-Blatt "FDP will keine neue Kantine im Rathaus"

27.05.2011

Cafeteria raus, Marketing rein

 

In den nicht genutzten Ratshauseingang könnte nach Auffassung der FDP die Stadtmarketing GmbH einziehen. 

Gütersloh (rec). Stadtmarketing statt Bistro. Die FDP-Ratsfraktion möchte die verwaltungsinternen Pläne, eine neue, von Wertkreis-Mitarbeitern geführte Kantine im derzeit ungenutzten Rathaus-Erdgeschoss einzurichten, im Keim ersticken.

In einem Antrag an den Planungsausschuss fordert sie die Stadt auf, ihre Cafeteria-Pläne einzustellen. Fraktionsvorsitzender Dr. Wolfgang Büscher: »Durch vielfältige gastronomische Möglichkeiten in der Gütersloher Innenstadt scheint das Fehlen einer städtischen Kantine nicht als großes Problem zu erscheinen.« Zumal mit dem Verzicht auf eine Kantine ja 40 000 Euro im Jahr eingespart werden sollen. Statt dessen möge sie prüfen, ob die im Sommer fertig werdende Mensa des Städtischen Gymnasiums künftig nicht auch von städtischen Mitarbeitern mit genutzt werden kann. Ferner solle die Stadt die Möglichkeit prüfen, die Stadtmarketing GmbH wieder im früheren Eingangsbereich des Rathauses unterzubringen. Der heutige Standort des Stadtmarketings sei sehr unscheinbar und würde besser ins Rathaus passen.