Westfalen-Blatt "Gewerbe nah am Flughafen"

15.07.2010

Gütersloh (rec). Auf der Suche nach neuen Gewerbeflächen in Gütersloh zeichnet sich eine Vorentscheidung für ein etwa 20 Hektar großes Areal an der Marienfelder Straße, südlich des Flughafens ab.

Die Mehrheit der Vorsitzenden aller Ratsfraktionen sprach sich gestern in einer Runde bei Bürgermeisterin Maria Unger für eine genaue Prüfung dieses Standortes aus. CDU-Fraktionsvorsitzender Heiner Kollmeyer regte ein Verkehrsgutachten an. Auf Zurückhaltung stieß der Vorschlag der Bürgermeisterin, sich parallel zu diesen Plänen um einen Anteil an der interkommunalen Gewerbefläche in Halle zu bemühen. Ebenfalls geringe Chancen werden dem interkommunalen Gewerbegebiet zwischen Gütersloh und Verl beigemessen. Dazu soll das Ergebnis eines beauftragten Verkehrsgutachtens abgewartet werden. FDP-Fraktionsvorsitzender Dr. Wolfgang Büscher wertet die Entscheidung für die Marienfelder Straße als persönlichen Erfolg: »Dafür setzt sich die FDP seit Jahren ein. Diese Lösung hätte die Stadt früher haben können.«